Sonntag, 14. April 2019

Rinder-Ragu

Rinder-Ragu ist eigentlich wie Bolognese und soweit ich das gehört habe, die Originalversion. Als ich deshalb das Rezept dazu gesehen habe, musste ich es unbedingt ausprobieren. Jetzt habe ich eine weitere, leckere, aromatische Standardsauce in meinem Repertoire. Bei uns gab es dazu selbstgemachte Nudeln und schon ist ein leckeres Sonntagsessen fertig.


Für das Rinder-Ragu:
500g Rindergulasch
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 Karotte, fein gewürfelt
2 Stangen Staudensellerie, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Lorbeerblatt
2 Zweige Thymian
1 EL Tomatenmark
125ml Rotwein
400g Tomaten aus der Dose
200ml Tomatenpüree
Salz und Pfeffer
400g Nudeln nach Wahl
Parmesan zum Servieren

Für das Rinder-Ragu das Gulasch in Olivenöl von allen Seiten anbraten, dann Zwiebeln, Karotte und Sellerie zufügen und alles glasig dünsten. Dann Knoblauch, Lorbeer, Thymian und Tomatenmark zufügen und noch etwas anschwitzen. Mit Rotwein ablöschen, Dosentomaten zufügen und mit dem Löffel zerkleinern, Tomatenpüree zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und alles 2 Stunden köcheln lassen. Das Fleisch dann mit dem Löffel zerdrücken. Dann die Nudeln al dente kochen und zusammen mit Parmesan servieren.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar posten