Montag, 2. September 2019

Khoresht Kadoo - Persischer Zucchini Eintopf

Wenn es euch wie mir geht, dann wisst ihr langsam nicht mehr wohin mit den ganzen Zucchini. Deshalb bin ich für neue Ideen, wie ich das leckere Gemüse verarbeiten kann, immer dankbar. Meine Freundin hat mir deshalb diesen persischen Zucchini Eintopf empfohlen. Es ist eine Kombination aus Fleisch, Zucchini und Tomate, die man ja auch schon von gefüllten Zucchini kennt. Allerdings machen die Gewürze hier einen riesen Unterschied und das Gericht erst zu etwas Besonderem.
Den Garprozess könnt ihr mit einem Schnellkochtopf beschleunigen, allerdings lasse ich beim ersten Kochvorgang dann die Tomaten weg, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass diese gerne sonst anbrennen
Bei uns gibt es dazu, wie immer, persischen Knusperreis und ein Joghurtdip.


Für den Eintopf:
1 Zwiebel, fein geschnitten
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
Öl
1/4 TL Kurkuma
500g Rindfleisch, gewürfelt
1 Dose Tomaten, fein gehackt
2 persische, getrocknete Limetten
1 EL Tomatenmark
120ml Wasser
Salz
Pfeffer
2 kleine Zucchini, in grobe Scheiben geschnitten
1 TL Advieh (Gewürzmischung: 1 TL Zimt, 1 TL Muskatnuss, 1 TL getrocknete Rosenblütenblätter, 1 TL Kardamom, 1/2 TL Kreuzkümmel)

Für den Eintopf die Zwiebel mit dem Knoblauch in etwas Öl anschwitzen, bis sie glasig werden. Dann den Kurkuma zufügen, einmal umrühren und kurz mit andünsten. Das Fleisch zufügen und von allen Seiten anbraten. Die Tomaten und Limetten sowie das Tomatenmark und das Wasser zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Eintopf ca. eine Stunde leise köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Zucchinischeiben in etwas Öl von beiden Seiten anbraten. Dann die persische Gewürzmischung zum Eintopf geben, nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Zucchini auf dem Fleisch verteilen. Etwas der Sauce darüber geben und den Eintopf weitere 45 Minuten köcheln lassen, ohne dabei Umzurühren. Wenn zuviel Flüssigkeit vorhanden ist, den Topfdeckel leicht geöffnet lassen, damit die Sauce reduziert. 

Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar posten