Dienstag, 17. Dezember 2019

Snow Kisses

Der Countdown läuft. Heute in einer Woche ist Heiligabend. Wenn ihr noch nicht die Nase voll von Plätzchen habt oder noch einen Star auf dem Plätzchenteller sucht, dann habe ich hier das perfekte Rezept für euch. Das Rezept für die Snow Kisses habe ich in einem Backbuch meiner Mutter gefunden (ich weiß leider nicht mehr in welchem) und musste es gleich ausprobieren. Die Kombination aus Trüffelmasse und saftigen Makronen mit knackigen Nüssen ist einfach zu gut. Ein weiterer Vorteil ist, dass es perfekt für die Eiweisverwertung ist (wir haben immer Eiweiß beim Plätzchebacken übrig). Wir sind alle sehr begeistert! Ich wünsche euch allen frohe und besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Für die Makronen:
3 Eiweiß
1 Prise Salz
150g Zucker
50g Mehl
200g gemahlene Walnusskerne

Für die Füllung:
50g Sahne
Mark 1 Vanilleschote
200g weiße Kuvertüre, fein gehackt 

Zum Wälzen:
20g sehr fein gehackte Pistazienkerne

Für die Makronen das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen, dann den Zucker einrieseln lassen. Wenn die Masse glänzend und steif ist, das Mehl und die gemahlenen Walnusskerne vorsichtig unterheben. Die Masse in einen Spritzbeutel mit runder Lochtülle füllen und gleichmäßig große Tupfen auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche spritzen (dabei auf eine gerade Anzahl an Tupfen achten). Die Makronen eine Stunde bei Zimmertemperatur trocknen lassen und danach bei 120°C (Heißluft) ca. 25 Minuten backen. Die Makronen erkalten lassen. In der Zwischenzeit die Sahne mit dem Vanillemark aufkochen lassen und über die weiße Kuvertüre geben, kurz stehen lassen und dann umrühren, bis die Kuvertüre geschmolzen ist. Die Masse 1 Stunde kühl stellen und dann kurz mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und die Hälfte der Makronen auf der Unterseite damit bespritzen. Die andere Hälfte der Makronen daraufsetzen und andrücken, sodass die Füllung leicht herausgedrückt wird. Die Makronen seitlich in den Pistazien wälzen und leicht andrücken.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

1 Kommentar: