Mittwoch, 7. April 2021

Peanutbutter Chocolate Cheesecake

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes, ruhiges Osterfest. Zumindest an Ostersonntag war bei uns das Wetter sehr schön und wir haben es genießen können. Natürlich braucht man an Ostern auch etwas Besonderes für die Kuchentafel. Dieses Jahr gab es neben dem obligatorischen Osterlamm unter anderem auch diesen Peanutbutter Chocolate Cheesecake. Die Kombination aus Erdnussbutter und Schokolade mag ich sehr gerne und wenn es dann noch ein Käsekuchen ist, ist es für mich einfach perfekt. Ich habe eine 26cm Springform benutzt, da wurden die Schichten etwas flacher, was aber für mich völlig ausreichend war. Meine Erdnussbutter war ungesüßt, sodass der Käsekuchen auch nicht zu süß geschmeckt hat, was mir sehr gut gefallen hat. Wenn ihr es etwas süßer mögt, nehmt einfach gesüßte Erdnussbutter.


Für den Boden:

55g Butter

30g Zartbitterschokolade

30g Erdnüsse

140g Vollkorn-Butterkekse

Für den Boden die Butter mit der Schokolade schmelzen. Die Erdnüsse mit den Keksen in einem Mixer oder mit einem Rollholz zerkleinern und dann mit der geschmolzenen Butter-Schokoladen-Mischung vermischen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgekleideten Backform einfüllen und mit einem Glas die Kekskrümel fest zu einem Boden andrücken. Den Boden bei 160°C (Ober-/Unterhitze) ca. 15 Minuten backen.


Für die Käsekuchenmasse:

400g Frischkäse (Doppelrahmstufe)

140g cremige Erdnussbutter

55g Sahne

80g Zucker

3 Eier

Für die Käsekuchenmasse den Frischkäse mit der Erdnussbutter kurz verrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist, dabei aber Luft einschlagen. Nun Sahne, Zucker und Eier kurz untermischen und die Käsekuchenmasse auf dem Keksboden verteilen und glatt streichen. Den Käsekuchen 15 Minuten bei 160°C backen, dann weitere 45 Minuten bei 130°C backen. Den Kuchen nun 2 Stunden bei Raumtemperatur abkühlen lassen und dann mindestens 1,5 Stunden oder gerne über Nacht ruhen lassen.


Zum Verzieren:

30g Sahne

60g Zartbitterschokolade

30g gesalzene Erdnüsse, grob gehackt.

Für den Schokoladenguss die Sahne mit der Schokolade schmelzen und dann auf dem Kuchen verteilen/verstreichen. Den Kuchen mit den Erdnüssen verzieren.


Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!


1 Kommentar:

  1. Der Kuchen liest sich fein, hab mir das Rezept gleich mal gespeichert. Die Kombination von Erdnüssen und Schokolade liebe ich, Käsekuchen mag ich auch total gerne, also warum nicht beides kombinieren?

    Danke für die Inspiration
    Gruß Birgit

    AntwortenLöschen