Sonntag, 24. März 2019

Salzzitronen

Salzzitronen sind aus der marrokanischen Küche nicht mehr wegzudenken und da ich mich im Moment sehr mit den verschiedenen Küchen in dieser Region beschäftige, war es klar, dass ich die nachmachen musste. Ich habe ein bisschen im Internet rumgelesen und aus verschiedenen Anleitungen und Rezepten dann diese Vorgehensweise zusammengewürfelt.
Die Flüssigkeit der Zitronen wird fast sirupartig und die Zitronen weicher. Aber lasst euch davon nicht täuschen, sie sind noch immer ziemlich salzig und sauer, deshalb eignen sie sich hervorragend als Würzmittel beim Kochen. Nächste Woche kommt dann auch schon die erste Idee für eine Verwendungsmöglichkeit.
 


Für 1 Glas eingelegte Salzzitronen:
3 unbehandelte Bio-Zitronen
3 EL grobes Meersalz
kochendes Wasser
Für die eingelegten Salzzitronen die Zitronen gründlich waschen und das Einmachglas sterilisieren. Dann 2 der 3 Zitronen tief über Kreuz einschneiden, als ob ihr die Zitronen achteln wolltet, dabei aber nicht ganz durchschneiden. Dann je 1 EL Meersalz auf die Schnittfläche der Zitrone verteilen und ein weiteren EL Salz in das Glas geben. Die Zitronen fest in das Glas drücken. Die letzte Zitrone auspressen und das Glas mit dem Zitronensaft und kochendem Wasser auffüllen, bis die Zitronen vollständig bedeckt sind. Das Glas verschließen und einen Tag stehen lassen, dabei hin und wieder "schütteln", bis sich das Salz vollständig aufgelöst hat. Dann die Salzzitronen kühl und dunkel gelagert (bei mir im Kühlschrank) 3 - 4 Wochen reifen lassen. Nun sind sie fertig und können weiter verwendet werden.

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar posten