Samstag, 17. November 2018

Hot Chocolate Cookies

Als ich diese Hot Chocolates Cookies gesehen habe, war ich sofort hin und weg und musste sie ganz dringend nachbacken und das gleiche empfehle ich euch auch. Ich habe noch nie so saftige, schokoladige und dekadente Cookies gegessen. Die Cookies bleiben relativ weich und fast wie Brownies, die Marsmallows werden cremig und die Schokolade schmilzt. Wer mag, kann die Marshmallows noch etwas mit einem Bunsenbrenner karamellisieren. Am nächsten Tag helfen 10 Sekunden in der Mikrowelle Wunder, um die Schokolade wieder zu schmelzen. Die Cookies sind definitiv besser als die namensgebende heiße Schokolade. Spontan habe ich mich dann noch dazu entschlossen eine Hälfte der Cookies mit je einem TL Erdnussbutter zu füllen und das war auch verdammt lecker.


Für ca. 15 Cookies:
75g Butter
200g Zartbitterschokolade
150g brauner Zucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt
20g Kakao
120g Mehl
1TL Backpulver
1/4 TL Salz

ca. 15 Stücke Zartbitterschokolade
8 große Marshmallows, halbiert


Für die Cookies die Butter zusammen mit der Schokolade schmelzen und dann etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Zucker mit Eiern und Vanillextrakt schaumig rühren. Dann die abgekühlte Schokoladenmischung unterrühren und dann Kakao, Mehl, Backpulver und Salz ebenfalls kurz untermischen. Den Teig 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen, bis er wieder fester ist. Dann je ca. 1 EL für kleiner Cookies (dann ergibt das Rezept entsprechend mehr und die Cookies müssen etwas kürzer gebacken werden) oder 2 EL des Teiges zu Kugeln rollen und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und etwas flach drücken. Die Cookies dann bei 160°C (Ober-/Unterhitze) 10 Minuten backen. Dann jeweils ein Stück Schokolade auf die Cookies und darauf jeweils einen halben Marshmallow setzen und weitere 5 Minuten backen. Die Cookies 10 Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen und dann noch lauwarm genießen.


Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar posten