Sonntag, 25. November 2018

Dunkles Bauernbrot (no knead)

Brotrezepte kann man nie genug haben, vor allen Dingen wenn es sich um aromatische Sauerteigbrote handelt, die trotzdem vergleichsweise schnell gemacht sind und am Backtag nicht noch 8 Stunden falten und ruhen erfordern. Diese dunkle Bauernbrot kommt dazu noch ganz ohne Rührmaschine aus und wird einfach nur von Hand vermischt. Ich habe das Brot bereits einmal ohne Gerstenmalzextrakt gebacken und nur mit 3/4 der Menge, dieses Mal habe ich mich an das Originalrezept gehalten. Das Ergebnis ist ein saftiges Brot, mit schönen großen Poren und einer herrlich knusprigen Kruste. Ich habe das Gefühl, dass durch den Gerstenmalzextrakt die Kruste noch knuspriger und die Krume noch lockerer wurde. Probiert das Brot auf jeden Fall einmal aus, in beiden Varianten schmeckt es hervorragend.

 
Für den Sauerteig:
200g Roggenmehl, Type 1150
160g Wasser
20g Anstellgut

Für den Sauerteig alle Zutaten mischen und 20 Stunden bei 20°C reifen lassen.

Für den Autolyseteig:
600g Weizenmehl, Type 1050
400g Wasser (35°C)

Für den Autolyseteig Mehl mit Wasser vermischen und 60 Minuten ruhen lassen.

Für den Hauptteig:
Sauerteig
Autolyseteig
200g Roggenmehl, Type 1150
100g Wasser (40°C)
15g Butter
20g Honig
20g Salz
20g flüssiger Gerstenmalzextrakt


Für den Hauptteig nun alle Zutaten mit einem stabilen Löffel vermischen und 1,5 Stunden bei 24°C gehen lassen, dabei alle 30 Minuten falten. Den Teig zu einem länglichen Brot formen und noch einmal 70 Minuten im Gärkorb gehen lassen. Das Brot auf einen Backstein stürzen, einschneiden und dann mit Dampf 10 Minuten bei 250°C (Ober-/Unterhitze) backen, die Ofentür kurz öffnen um den Dampf entweichen zu lassen und dann bei 220°C weitere 55 Minuten zu Ende backen.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar posten