Sonntag, 15. März 2020

Spitzsemmel

Im Moment bin ich ständig auf der Suche nach neuen Rezepten für Brötchen, da wir unser Sonntagsfrühstück mit frischen, selbstgebackenen Brötchen genießen. Am besten ist es natürlich, wenn dabei vor dem Frühstück nicht zu viel Zeit für die Vorbereitung der Brötchen drauf geht, denn schließlich wollen wir morgens und nicht erst am Nachmittag frühstücken. Diese Spitzsemmel halten sich vom Aufwand noch in Grenzen und schmecken durch den hohen Anteil an Sauerteig sowie die lange Gehzeit des Vorteiges sehr aromatisch. Außerdem fand ich die Form besonders hübsch, auch wenn mein Mann meinte, dass er runde Brötchen bevorzugt ;)


Für den Vorteig:
200g lauwarmes Wasser
200g Weizenmehl Type 550
40g Anstellgut

Für den Vorteig alle Zutaten gut vermischen und dann bei Raumtemperatur 24 Stunden ruhen lassen.

Für den Hauptteig:
Vorteig
200g kaltes Wasser
10g frische Hefe
8g Salz
430g Weizenmehl Type 550

Für den Hauptteig alle Zutaten 3 Minuten auf niedrigster und dann weitere 10 Minuten auf zweiter Stufe kneten, bis ein glatter, jedoch weicher Teig entsteht, der sich vom Schüsselrand löst. Den Teig abgedeckt 40 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen, dann den Teig in 10 Stücke zu jeweils ca. 100g teilen und zu runden Kugeln formen. Die Teiglinge 5 Minuten entspannen lassen und dann leicht länglich mit spitzen Enden formen. Die Teigline auf zwei mit Backpapier belegtes Backblech setzen und abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Nach 20 Minuten die Abdeckung entfernen und etwas mit Mehl bestäuben. Die Teiglinge im 45° Winkel 3mm tief einschneiden und dann bei 230°C (Heißluft) 20 Minuten mit Dampf backen. Die Ofentür öffnen, den Dampf entweichen lassen und dann weitere 5-10 Minuten knusprig ausbacken.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

1 Kommentar: