Samstag, 7. März 2020

Zimt-Kardamom-Knoten

Zimtschnecken habe ich bereits einige auf meinem Blog, darunter auch meine heißgeliebten Kürbiszimtschnecken. Als ich dann dieses Rezept für Zimt-Kardamom-Knoten gesehen habe, musste ich sie unbedingt nachbacken.  Die Knoten sehen nicht nur wunderhübsch aus, sondern schmecken auch hervorragend. Durch den Sauerteig (Anstellgut) und die lange Teigführung wird das Gebäck sehr aromatisch und die Kombination aus Kardamom und Zimt ist ja ohnehin (zu Recht) ein schwedischer Klassiker. Die Knoten lassen sich gut vorbereiten und schmecken nicht zu süß. Im Original werden die fertig gebackenen Knoten noch mit einem Zuckersirup bestrichen und mit Zucker bestreut, das wäre mir aber zu süß geworden. Ihr könnt aber gerne vor dem Backen noch etwas Hagelzucker darüber streuen, das sieht bestimmt auch toll aus.

Für 10 Knoten:
450g Weizenmehl, Type 550
60g Zucker
3g Salz
1 TL gemahlener Kardamom
5g frische Hefe
20g Anstellgut (oder weitere 5g Hefe)
150g lauwarme Milch
100g lauwarmes Wasser
75g weiche Butter

Für die Füllung:
75g Butter
75g Zucker
1 TL Zimt

Zum Bestreichen:
1 Ei, verquirlt

Für den Teig Mehl, Zucker, Salz und Kardamom mischen. Die Hefe und das Anstellgut in der Milch auflösen und zum Mehl zufügen. Alles zu einem glatten, festen Teig verkneten und dabei so viel Wasser wie nötig zufügen. Wenn der Teig sich vom Schüsselrand löst die weiche Butter Stückchenweise ebenfalls zufügen. Den Teig abgedeckt 3 bis 4 Stunden gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat. Dann den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einem 30x40cm großen Rechteck ausrollen. Für die Füllung Butter, Zucker und Zimt vermischen und gleichmäßig auf dem Teigrechteck verstreichen. Das obere Drittel des Teiges zur Mitte falten und dann das untere Dritte ebenfalls nach oben falten. Den Teig wieder zu einem großen Rechteck ausrollen und in 10 2cm breite Streifen schneiden. Die Teigstreifen wie ein Wollkneuel aufwickeln und jeweils 5 Teigknoten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Die Knoten abgedeckt im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen, bis sich ihre Größe verdoppelt hat. Die Knoten mit dem verquirlten Ei bestreichen und dann bei 240°C (Ober-/Unterhitze) nacheinander 10-12 Minuten goldbraun backen.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar posten