Samstag, 29. Februar 2020

Schokobrötchen

Ihr kennt doch bestimmt die Schokobrötchen, die es beim Bäcker zu kaufen gibt? Die Dinger liebe ich, war ja klar, da Schokolade drin ist ;) Als ich dann dieses Video zu Schokobrötchen gesehen habe, war klar, dass ich die auch backen muss. Ich habe die Vorgehensweise etwas geändert und den Teig länger gehen lassen, dadurch werden die Brötchen noch luftiger. Ein sehr leckeres Sonntagsfrühstück, besonders weil man die Brötchen auf Vorrat backen und dann einfrieren kann. So hat man in kürzester Zeit selbstgebackene Brötchen.


Für 12 Schokobrötchen:
500g Mehl, Type 550
80g Zucker
1 TL Salz
1 TL Vanilleextrakt
80g Butter
2 Eigelbe
250ml Milch, lauwarm
1/2 Würfel Hefe
100g Schokotropfen
1 Ei, verquirlt zum Bestreichen

Für die Schokobrötchen Mehl, Zucker und Salz mischen. Vanilleextrakt, Butter und Eigelbe mischen und zufügen. Die Hefe in 100ml der Milch auflösen und ebenfalls zufügen. Nun alles zu einem glatten Teig verkneten, dabei so viel der restlichen Milch zufügen, bis ein geschmeidiger, elastischer Teig entsteht. Den Teig ca. 10 Minuten kneten, dann kurz die Schokotropfen unterkneten und dann abgedeckt für ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat. Den Teig in 12 gleich große Stücke teilen und zu runden Brötchen formen. Jeweils 6 Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und weitere 45 Minuten gehen lassen. Dann die Brötchen mit dem Ei bestreichen und die Brötchen (jeweils ein Blech) 20 Minuten bei 180°C (Ober-/Unterhitze) goldbraun backen.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar posten