Samstag, 15. Februar 2020

Blinis

Blinis, die russische Variante der Pfannkuchen habe ich vor etlichen Jahren bereits schon gegessen und fand die damals schon sehr lecker. Vor kurzem bin ich dann wieder auf ein Rezept dafür gestoßen und dachte mir, dass ich die unbedingt mal wieder machen muss. Durch das Buchweizenmehl  schmecken sie schön nussig und durch die Hefe werden die Pfannkuchen unglaublich luftig. Bei uns gab es die Blinis mit Graved Lachs und einem Dip aus saurer Sahne und Dill, aber auch Marmelade, Ahornsirup oder Apfelmus schmecken lecker, wenn man die Blinis in der süßen Variante lieber mag.

Für 15 - 20 Blinis:
300ml lauwarme Milch
10g frische Hefe
1 TL Zucker
200g Mehl
100g Buchweizenmehl 
1/2 TL Salz
2 EL geschmolzene Butter
2 Eier
Öl zum Ausbacken

Für die Blinis die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und mit dem Zucker vermischen, etwa 15 Minuten gehen lassen. Dann beide Mehlsorten mit Salz vermischen, Butter, Eier und Hefemilch zufügen und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig ca. 30 - 45 Minuten gehen lassen und dann Esslöffelweise in der heißen Pfanne mit etwas Öl goldbraune Pfannkuchen ausbacken.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar posten