Samstag, 23. Mai 2020

San Sebastian Cheesecake

Habt ihr schon von San Sebastian Cheesecake gehört? Der ist im Netz im Moment der totale Renner. Da ich Käsekuchen liebe, war es klar, dass ich auch diese Variante ausprobieren musste. Der Cheesecake ist unglaublich cremig und hat eine samtige Konsistenz. Obwohl ich normalerweise gerade den knusprigen Boden bei einem Käsekuchen liebe, so habe ich ihn hier gar nicht vermisst. Der Kuchen wird sehr heiß, dafür aber nur ganz kurz gebacken, wodurch der Kern unvergleichlich cremig bleibt. 


Für den Cheesecake:
400g Doppelrahmfrischkäse
100g Zucker
2 Eier
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt
200g Sahne
15g Mehl

Für den Cheesecake Frischkäse mit Zucker und Salz cremig, aber nicht schaumig rühren. Dann Eier, Salz und Vanilleextrakt untermischen, die Sahne unterrühren und das Mehl darüber sieben und kurz untermischen. Die Frischkäsemasse in eine mit Backpapier ausgekleidete Springform (18cm Durchmesser) füllen und bei 275°C (Heißluft) 20-25 Minuten bei mittlerer Einschubleiste backen. Der Cheesecake sollte an der Oberfläche sehr dunkel werden, innen aber cremig und wackelig bleiben. Den Cheesecake bei Raumtemperatur abkühlen lassen und dann entweder lauwarm oder komplett abgekühlt genießen.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar posten