Mittwoch, 3. Juni 2020

Rhababer Muffins

Endlich habe ich in meinem Garten selbst eine Rhababer Pflanze, genau genommen sogar zwei. Da die Pflanzen noch ganz frisch gesetzt sind, konnte ich dieses Jahr noch nicht so viel ernten. Deshalb gab es einen Kuchen mit einem geringeren Rhababer Anteil und ich habe mich für Rhababer Muffins entschieden. Die waren so lecker, dass sie alle gleich verputzt waren und wir ganz traurig sind, dass sie schon leer sind. Bevor die Rhababer-Saison also vorbei ist, müsst ihr die unebdingt nachmachen und ich kann es schon kaum abwarten, bis ich nächstes Jahr mehr ernten darf :)


Für den Teig:
200g Rhababer
30g Zucker
125g weiche Butter
125g Zucker
2 Eier
Schale von 1/2 Zitrone
200g Mehl
1 TL Backpulver
1/4 TL Salz
2-3 EL Milch

Für den Teig Rhababer waschen, von den Fasern befreien, in kleine Stücke schneiden und mit Zucker mischen. Dann weiche Butter mit Zucker schaumig schlagen, die Eier einzeln unterrühren und Zitronenschale untermischen. Mehl, Backpulver und Salz mischen und unter die Butter-Eier-Mischung rühren. Bei Bedarf noch etwas Milch zufügen, damit ein cremiger, nicht zu fester Teig entsteht. Den Rhababer unter den Teig heben und den Teig gleichmäßig auf die Mulden eines mit Muffinpapieren ausgelegtes Muffinblech verteilen.

Für die Streusel:
100g Mehl
30g Zucker
1 Prise Salz
50g weiche Butter

Für die Streusel Mehl, Zucker und Salz mischen, dann die Butter zufügen und alles mit den Händen zu Streuseln verkneten. Die Streusel gleichmäßig auf dem Teig verteilen und die Muffins bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Mit Puderzucker bestäubt servieren.
 
Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

1 Kommentar: