Dienstag, 29. März 2016

Apfel-Marzipan-Zupfbrot

Ich hoffe, ihr hattet alle schöne Osterfeiertage, mit ruhigen Stunden im Kreise der Familie, leckerem Essen und Ostereiersuche. Wir haben es uns auf der Couch gemütlich gemacht, weil das Wetter hier nicht so super toll war. Das war aber dafür wunderbar entspannend. Unabhängig vom Wetter finde ich ja Hefegebäck super lecker, deshalb habe ich natürlich auch wieder ein tolles Rezept für euch: Apfel-Marzipan-Zupfbrot. Zupfbrot kennt man eigentlich mit Zucker und Zimt, ich habe es aber auch schon herzhaft gemacht (sehr zu empfehlen). Dieses Mal wird die Zucker und Zimt Variante noch mit Apfelscheiben und Marzipan gepimpt. Eine sehr leckere Kombination und der Teig war wie immer schön fluffig.


Für das Zupfbrot:
500g Mehl
30g frische Hefe
150ml lauwarme Milch
50g Zucker
50g weiche Butter
2 Eier
½ TL Salz
75g Butter, geschmolzen
100g brauner Zucker
2 TL Zimt, gemahlen
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
100g Marzipanrohmasse, grob gerieben
250g säuerliche Äpfel, in dünne Scheiben geschnitten

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben. Die Hefe in der Milch auflösen und 1 TL des Zuckers zufügen. Den Rest des Zuckers, die Butter, Eier und Salz zum Mehl geben, die Hefemilch zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat. Für die Füllung Zucker, Zimt und Muskat mischen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche durchkneten und 1 cm dick ausrollen. Den Teig mit der zerlassenen Butter bestreichen, die Zuckermischung (bis auf 2 EL) darüber streuen. Marzipan und Apfelscheiben gleichmäßig darüber verteilen. Die Teigplatte in ca. 10 cm große Rechtecke schneiden. Je 5 Rechtecke aufeinanderstapeln und in eine gefettete Kastenform, die aufrecht gestellt ist, einschichten. Die restliche Zuckermischung über den Teig streuen und zugedeckt weitere 20 Minuten gehen lassen. Das Zupfbrot ca. 40 Minuten bei 180°C (Ober-/Unterhitze) backen. Etwa 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, herauslösen und dann vollständig abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Das sieht so unglaublich lecker aus! Ich liebe Marzipan über alles ...
    xx Alina
    thelittlediamonds.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Marzipan ist schon was Feines :)

      LG Miri

      Löschen
  2. Hach sieht das köstlich aus!Zupfbrot steht schon so lange auf meiner Liste und doch habe ich es noch nie selber gebacken!Danke für die erneute Anregung;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen