Sonntag, 6. März 2016

Haselnuss-Sonne

Solche Sonnen-Gebäcke habe ich nun schon sehr häufig im Internet gesehen. Meistens besteht die Füllung einfach aus Nutella, was bestimmt super lecker aber doch irgendwie auch ein bisschen langweilig ist (und vor allem kann es mein Mann nicht essen). Da ich aber die Form so hübsch fand, habe ich eine andere Füllung benutzt und eine Haselnuss-Sonne gezaubert, die nicht nur schön aussieht, sondern auch super lecker schmeckt. Das ist übrigens eine tolle Idee für den anstehenden Osterbrunch, falls ihr noch auf der Suche für ein Rezept mit Wow-Faktor seid.


Ich habe für die Haselnuss-Sonne einfach das Rezept für den Mandelzopf, den ich vor kurzem gebloggt habe, benutzt (ich habe dieses Mal gemahlene Haselnüsse
statt Mandeln genommen, es schmeckt aber beides unglaublich lecker) und zu einer Sonne verarbeitet. Das sieht toll aus, geht aber ganz einfach.
Halbiert den Teig einfach und rollt die erste Hälfte auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche aus. Dann legt ihr einen großen runden Teller oder eine Tortenplatte (passt auf, dass es nicht zu groß wird, damit das Gebäck noch auf das Backblech passt) darauf und schneidet einen runden Kreis aus dem Teig heraus.
Darauf verteilt ihr die Nussfüllung und lasst noch etwa 1cm am Rand frei. 
 


Nun rollt ihr die zweite Hälfte des Teiges ebenfalls aus und schneidet einen gleich großen runden Kreis aus. Diesen legt ihr auf die Füllung und drückt den Rand gut fest.


Als Hilfe habe ich ein Glas in die Mitte des Kreises gestellt und dann den Kreis bis zum Glas hin eingeschnitten. Ich habe das wie bei einer fertigen Torte gemacht (also immer die entstehenden Kuchenstücke halbiert), sodass ich 16 Teigstreifen erhalten habe. 
 


Die Teigstreifen dreht ihr dann einfach ineinander und legt jeweils zwei zusammen und drückt sie fest. 


Dann lasst ihr die so entstandene Sonne noch ca. 15 Minuten gehen, bestreicht sie mit einem Eigelb, das ihr mit ca. 1EL Wasser verquirlt habt und backt sie dann bei 180°C (Ober-/Unterhitze) für ca. 20 Minuten goldbraun.


Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Liebe Miri,
    deine Haselnuss-Sonne zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht und schenkt mir wieder ein wenig Hoffnung, die Sonne bald auch draußen wieder sehen zu können. Schmeckt sicherlich sehr lecker :)
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gourmettatze,

      das freut mich sehr und ich stimme dir zu, die Sonne am Himmel kann ich auch kaum noch erwarten (heute hatten wir schon einen Vorgeschmack).

      LG
      Miri

      Löschen