Sonntag, 15. März 2015

Belgische Waffeln

Sonntags hat man für das Frühstück immer ein bisschen mehr Zeit und kann es ausgiebig genießen. Ich finde es toll, wenn man dann gemeinsam am Tisch sitzt und richtig schön schlemmt. Dabei müssen es nicht immer Brötchen, Croissants und Rühreier sein, sondern hin und wieder ist ein bisschen Abwechslung toll. Mein Mann und ich essen deshalb gerne mal Pancakes oder aber auch Waffeln zum Frühstück. Heute habe ich daher ein Rezept für Belgische Waffeln für euch. Das sind Hefewaffeln, die weich, fluffig und schön saftig sind. Ein bisschen Ahornsirup und ein leckerer Tee oder Kaffee dazu und man hat das perfekte Sonntagsfrühstück.


Für ca. 10 - 12 Stück:
½ Würfel Hefe
250ml Milch, lauwarm
250g Mehl
50g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
35g Butter, geschmolzen
2 Eigelbe
2 Eiweiß


Für die Belgischen Waffeln die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer großen Schüssel mischen, die Hefemischung zufügen und alles gut durchkneten. Der Teig ist noch sehr flüssig, nicht wundern. Den Teig dann zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Die Butter mit den Eigelben zum Teig geben und gut unterrühren. In der Zwischenzeit das Eiweiß steif schlagen und dann portionsweise unter den Teig heben. Ein rechteckiges Waffeleisen vorheizen und dünn mit Öl ausstreichen. Aus je 2 -3 EL des Teigs bei mittlerer Hitze goldbraune Waffeln ausbacken. Die fertigen Waffeln im Ofen bei 50°C warm halten und noch warm servieren.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Hi Miri,
    die Waffeln sehen traumhaft aus. Ich mag es auch sehr gerne, am Sonntag gemütlich und ausgiebig zu frühstücken. Vll hast du Lust, mit diesem tollen Rezept an meiner vegetarischen Weltreise, die gerade Station in Belgien macht, teilzunehmen.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melli,
      vielen Dank. Die waren auch sehr lecker :) Klar, gerne nehme ich an deiner kulinarischen Weltreise teil, was muss ich genau machen?

      Gruß
      Miri

      Löschen
    2. Sorry, ich sehe deine Antwort erst jetzt. Aber du hast es ja schon selbst heraus gefunden ;-) Ich freue mich sehr, dass du dein Rezept auch beisteuerst.
      LG Melli

      Löschen