Sonntag, 27. Dezember 2015

Black & White Oreo-Tassenkuchen aus der Mikrowelle

Habt ihr schon genug vom Süßkram? Also bei mir gab es über Weihnachten echt einen Plätzchen-Overload und ich muss ganz dringend eine Pause vom Süßkram einlegen. Mal sehen, wie lange ich das schaffe ;).
Falls ihr aber, nicht wie ich, noch nicht genug habt, dann habe ich einen ganz schnellen und leckeren Tassenkuchen für alle Oreo-Liebhaber unter euch. Der schmeckt das ganze Jahr über, nicht nur zu Weihnachten oder für die faulen Tagen zwischen den Jahren.
Im Original wird Ei und Milch verwendet, aber ich fand, dass der Kuchen dann zu kompakt und zu sehr nach Ei schmeckt. Ohne Ei und mit Wasser statt Milch wird der Kuchen hingegen wunderbar fluffig, saftig und weich. Die deutlich bessere Variante.


Für 1 Tassenkuchen:
2 leicht gehäufte EL Mehl
¼ TL Backpulver
2 EL Zucker
2 EL Öl
4 EL Wasser
1 TL Kakao
1 EL Wasser
2 Oreo-Cookies
1 EL Frischkäse


Für den Tassenkuchen Mehl, Backpulver und Zucker mischen, dann Öl sowie 4 EL Wasser dazugeben und zu einem glatten Teig rühren. Etwas mehr als 1/3 des Teiges in eine zweite Schüssel geben und den Kakao unterrühren, dabei noch etwas mehr Milch zufügen, bis beide Teigsorten die gleiche Konsistenz haben. Die Oreo-Kekshälften mit einem leichten Dreh voneinander trennen. Die Creme abkratzen. Je zwei Kekshälften in eine Sorte Teig bröseln und unterrühren. Zuerst den dunklen, dann den hellen Teig in eine mikrowellengeeignete Tasse füllen und bei 600 Watt 2 – 2,5 Minuten „backen“. Etwas abkühlen lassen. Die Kekscreme in der Mikrowelle für einige Sekunden erwärmen, damit sie weicher wird. Mit dem Frischkäse verrühren und auf den Tassenkuchen geben.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen