Samstag, 5. Januar 2013

Heiße Schokolade aus Trüffeln

Wie war das mit den guten Vorsätzen? Nix Süßes im neuen Jahr? Ach egal, ich bin der Meinung, man sollte alles in Maßen (nicht Massen ;) ) genießen und sich nicht irgendwas verkneifen, dann kommt der Heißhunger nur noch schlimmer. Auch wenn es derzeit nicht wirklich nach Winter aussieht (womit ich kein Problem habe, ganz ehrlich 30°C und Sonnenschein wären mir lieber), kann man es sich auch jetzt mit einem heißen Kakao auf der Couch gemütlich machen. Ich habe hier eine ganz dekadente und leckere Variante für heiße Schokolade gefunden, die sich im Übrigen auch gut zur Schokoladen-Reste-Verwertung (Schoko-Nikoläuse hat der ein oder andere bestimmt noch rumliegen) eignet. Im Prinzip macht man Trüffel, die man je nach Geschmack auch noch mit Vanille oder zum Beispiel Zimt aromatisieren kann. Wenn euch der Kakao nicht süß genug ist, kann man auch noch etwas Zucker zufügen. Statt Zartbitterschokolade geht auch jede andere Schokolade, bei weißer Schokolade würde ich dann die Sahne vielleicht auf 100ml reduzieren. Ich habe meine Trüffel gar nicht, wie im Rezept beschrieben, eingefroren, sondern im Kühlschrank gelagert, dort haben sie sich auch sehr gut gehalten (so lange überleben die eh nicht). Also dann, macht euch eine heiße Schokolade und genießt die ersten (hoffentlich noch) ruhigen Tage des neuen Jahres.
 
 
Für 5 – 7 Schokotrüffel:
160g Zartbitterschokolade
120ml Sahne
Eine Prise Salz
 
Für die Trüffel alle Zutaten mischen und erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Alles gut durchrühren und so lange abkühlen lassen, bis die Ganache formbar ist. Je 1-2 EL Ganache zu Kugeln formen und im Kühlschrank festwerden lassen. Dann in Frischhaltefolie wickeln und einfrieren.

Für eine schnelle heiße Schokolade eine Tasse Milch erwärmen, ein Trüffel zufügen (selbstverständlich ohne Frischhaltefolie ;) ) und nochmal kurz erwärmen. Umrühren und genießen.
Tipp: Sowohl die Trüffel als auch die heiße Schokolade selbst lassen sich gut in der Mikrowelle herstellen.

 
Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Gute (gesunde) Vorsätze hin oder her, diese Schokolade würde ich mir trotzdem genehmigen :) Hört sich sehr lecker an!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    penneimtopf.blospot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, das freut mich aber, wenn dir die so gut gefällt :)

      LG
      Miri

      Löschen