Donnerstag, 10. März 2011

Selbstgemachter Vanilleextrakt

Wie ihr bestimmt schon gemerkt habt benutze ich für Cupcakes gerne Vanilleextrakt. Auch in amerikanischen Rezepten findet dieser sehr häufig Verwendung.
Ich wohne in einem relativ kleinen Ort und hier kann man das in keinem Supermarkt kaufen. Man findet zwar heute alles im Internet, aber einfacher (und wahrscheinlich günstiger) ist es, Vanilleextrakt selbst herzustellen.

 
Dafür habe ich in ein Glas anfangs 0,1l Wodka und eine ganze Vanilleschote mit samt den ausgekratzten Samen gegeben. Immer wenn ich dann Vanillestangen für etwas anderes benutze, werfe ich den Rest nicht in den Müll, sondern in mein Vanilleextrakt-Glas. Den Wodka kann man dann auch immer wieder auffüllen. Die gebrauchten Vanilleschoten kann man auch in ein Glas mit Zucker geben und schon hat man selbstgemachten Vanillezucker, der tausend Mal besser schmeckt als das gekaufte Vanillin, da es wirklich nach Vanille schmeckt.

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Hallo Miri,

    das mach ich auch immer so! :-) Selbstgemacht schmeckt immernoch am besten!!

    Lg
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich komme immer mehr dazu so viel wie möglich selbst zu machen und Aromen und Päcken einfach weg zu lassen. Irgendwann will ich auch mal Brühpulver selbst machen. Mal schaun, wann ich Zeit dafür habe.

    LG
    Miri

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Miri,

    Was für eine hervorragende Idee... Das versuche ich jetzt auch!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tanja,

    mach das, es lohnt sich wirklich.

    LG
    Miri

    AntwortenLöschen
  5. Hey Miri,
    eine Frage dazu:
    Wie lange muss das Ganze (0,1l Vodka und eine Vanilleschote) denn stehen, bis man es als Vanilleextrakt nutzen kann? Muss es irgendwie warm gemacht werden oder einfach nur stehen gelassen werden?
    Danke für eine Antwort!
    LG, Nata

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nata,

    warm gemacht werden muss der Extrakt nicht, einfach nur zusammen mischen und stehen lassen. Am besten lässt du ihn knapp einen Monat stehen, je länger umso intensiver wird er. Dabei immer mal wieder leicht schwenken.

    LG
    Miri

    AntwortenLöschen
  7. hallo liebe Miri,

    erstmal eines:

    deine seite ist super und mach richtig spaß. bin ejtzt immer mal bei dir und suche nach tollen neuen sachen. danke für deine mühe.
    auch optisch ist deine seite ganz großes kino.
    und jetzt habe ich eine frage zum vanilleextract. das wird ja in alkohol eingelegt...kann man das auch kindgerecht machen? oder verfliegt der alkohol beim backen?ich möchte das so gerne machen, aber der alkohol schreckt mich etwas ab....
    und wie lange ist das ganze haltbar? muss mand as dunkel lagern?

    danke für deine antworten

    lg
    steffi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Steffi,
    danke für deinen schönen Kommentar und deine lieben Komplimente. Es freut mich wirklich sehr, wenn dir meine Seite gefällt :).

    Also der Vanilleextrakt braucht leider den Alkohol, um die Aromatstoffe aus der Vanille zu lösen. Meistens kommt in die Rezepte ja nur ein oder vielleicht mal zwei Teelöffel rein, das ist also nicht wirklich eine Menge an Alkohol, die man herausschmeckt.
    Wenn du aber auf jeden Fall auf Alkohol verzichten möchtest, bietet sich es an entweder den Ektrakt einfach durch das Mark einer Schote oder etwas Vanillezucker (selbstgemacht) zu ersetzen. Oder du kannst einen Vanillesirup kochen (schmeckt auch lecker zum Kaffee): jeweils 100g Zucker und Wasser mit einer Vanilleschote aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat und durchziehen lassen, noch heiß in Flaschen abfüllen. Es kann sein, dass du bei der Zucker und Wassermenge ein bisschen rumprobieren musst, bis du die gewünschte Konsistenz hast. Ich würde dann aber bei Verwendung von Vanillezucker und -sirup die normale Zuckermenge im Rezept etwas reduzieren.
    Ich hoffe ich konnte helfen :)

    Viel Spaß noch beim stöbern und nachbacken ;)

    LG
    Miri

    AntwortenLöschen
  9. doch das hilft :-)
    ich werde einfach mal alles ausprobieren, ich denke, der alkohl veflüchtigt sich beid er backhitze zum größten teil....

    ich freue mich auf weitere rezepte.
    (ich bin cupcakesüchtig)

    lg
    steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      na das freut mich aber und ich bin gespannt,welche Variante dir dann am besten liegen wird. Ja und du hast natürlich Recht, der Großteil des Alkohols verflüchtigt sich.

      Viel Spaß noch und ich werde mal schauen, dass ich demnächst wieder ein paar Cupcake Rezepte zeige. Irgendwelche Wünsche? :)

      LG
      Miri

      Löschen
  10. huhu liebe miri,

    ich liebe alles, was süß ist. am liebsten weiße schokolade, marzipan (gern auch selbstgemacht - willst du das rezept haben?) , cream cheese frosting...ach, ich stehe am anfang, mache eigentlich motivtorten, und sammle erfahrungen mit anderen sachen....du findest bestimmt das richtige.

    lg
    steffi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Steffi,
    süß ist immer gut, gell? :) Weiße Schokolade liebe ich auch, das ist also schon mal ne gute Idee. Das Rezept für Marzipan hätte ich auf jeden Fall total gerne, das hört sich richtig spannend an.
    Dann mach ich mir mal ein paar Gedanken und schau mal, was ich zaubern kann.
    Motivtorten sind auch gut, hast du ein paar Bilder?

    LG
    Miri

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Miri,

    klar hab ich bilder. soll ich sie dir mal mailen? ich konnte hier deine adresse nicht finden...

    hier das Marzipan Rezept

    150 g gemahlene, geschälte mandeln
    120 g puderzucker

    alles nochmal mixen, wie für macarons

    1 eiweiß
    etwas bittermandelaroma
    etwas zitronenaroma
    (wer mag einen schubs rum)

    alles gut mixen - fertig.

    da kommt kein gekauftes marzipan mit.

    ich schaue jetzt regelmässig rein, habe schon ditzende sachen gefunden, die ich UNBEDINGT nachmachen muß.

    aber morgen gibts erstmal ne apfel galette und macarons.... :-)

    ganz liebe grüße

    steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rezept hörst sich interessant an, mal sehn, wenn ich mal wieder was mit Marzipan machen möchte, kann ich das ja mal probieren. Kann ich das auch einfach mit dem Pürierstab machen, einen Mixer hab ich nämlich nicht ;)

      Macarons sind gut, die könnt ich auch mal wieder essen :)

      LG
      Miri

      Löschen
    2. das hab ich noch nie versucht. ich mach alles mit nem normalen mixer. wie machst du denn all deine rezepte ohne mixer *staun* ?

      lg
      steffi

      Löschen
    3. Hehe, ich mach alles entweder mit dem Mörser per Hand oder mit dem Pürierstab ... da verdient man sich dann sein Essen ;)

      Dann muss ich das wohl einfach mal ausprobieren :)

      LG
      Miri

      Löschen
  13. Hallo Miri,
    ich habe eine Frage zu dem Vanille Extrakt, den ich gerne ausprobieren möchte.
    Muß ich den in den Kühlschrank stellen und wie lange ist er haltbar?

    Danke und Liebe Grüße
    Angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angel,
      du musst den Vanille Extrakt nicht im Kühlschrank lagern, meiner steht auch einfach so im Schrank. Da der Extrakt ja hauptsächlich aus hochprozentigem Alkohol besteht sollte er eigentlich unbegrenzt haltbar sein, sofern keine Fremdstoffe oder andere Verunreinigungen drin sind, meiner ist auch schon über zwei Jahre alt.

      LG
      Miri

      Löschen