Samstag, 25. August 2012

Brombeermarmelade

Es ist mal wieder Marmeladen Zeit (eigentlich dürfte ich den Aufstrich ja nicht Marmelade nennen, aber das ist mir Schnuppe, bei mir zu Hause heißen alle Fruchtaufstriche Marmelade :) ). Ein paar Marmeladen habe ich euch ja schon vorgestellt und jetzt kommt eine weitere meiner Lieblingsvarianten: Brombeere mit Vanille. Die Marmelade schmeckt so unglaublich lecker und aromatisch, die versüßt mir schon am Frühstückstisch den Tag. Ich finde Brombeeren werden häufig unterschätzt und gehen neben ihren berühmten Verwandten wie der Erd- oder Himbeere oft unter. Völlig zu Unrecht, wie ich finde, sind sie doch wunderbar aromatisch, saftig und wenn sie den perfekten Reifegrad haben sehr süß. Neben Marmelade kann man aus ihnen auch Sirup oder Soßen zaubern, Eis oder Mousse, alles ist möglich. Und das beste: diese intensive Farbe, einfach nur hübsch, es sei denn man hat Flecken davon auf den Kleidern, das ist dann nicht mehr lustig ;)
 
 
Für die Marmelade:
500g Brombeerprüree
500g Zucker (davon 50g Vanillezucker)
½ Vanilleschote
 
Für die Marmelade die Brombeeren waschen, pürieren und durch ein Sieb streichen. 500g des Pürees abwiegen und mit dem Zucker vermischt ca. 15 Minuten lang sprudelnd kochen, bis die Marmelade geliert. Ob die Marmelade fertig ist, erfährt man durch die Gelierprobe: einen Teelöffel voll Marmelade auf einen Teller geben, wenn man diesen schräg hält und die Masse nicht weiter läuft, ist die Marmelade fertig. Die Marmelade sofort in sterilisierte Gläser füllen und verschließen.
 
Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Was gibt es besseres als selbstgemachte, frische Brombeermarmelade? Nichts!
    Wie sagt man so schön, da könnt ich mich reinsetzen?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das stimmt, da kann ich mich auch reinsetzen. Nächstes Jahr haben wir einen eigenen Strauch, dann mach ich ganz viel Marmelade, ok :)

      Löschen