Donnerstag, 16. August 2012

Sugar Donut Muffins

Donuts sind zwar lecker, aber wie Kreppel auch nicht ganz ohne, denn sie sind frittiert und dementsprechend fettig. Eine "gesündere" und nicht minder leckere Alternative zum Donutgenuss sind diese Sugar Donut Muffins, auch häufig Cake Donut genannt. Der Teig ist luftig, sehr saftig und schmeckt wirklich ähnlich wie ein Donut. Dadurch, dass die Muffins in einem Muffinblech gebacken werden, das nur eingeölt und nicht mit Papierförmchen ausgelegt wird, erhalten sie eine leicht karamellisierte und schön gebräunte Kruste, fast als hätte man sie frittiert. Durch einen Anstrich mit einem Hauch von Butter erhalten sie zusammen mit Zucker ihr perfektes Donut-Finish.


Für 10 Muffins:
½  cup Zucker
1 Ei
1 ½ cups Mehl
2 TL Backpulver
¼ TL Salz
1 Prise geriebene Muskatnuss
¼ cup neutrals Öl
¾ cup Milch
1 TL Vanilleexttrakt
1 EL Butter
2 EL Zucker zum Wälzen

Für die Muffins die Mulden eines Muffinblechs gut mit Öl ausstreichen. Das Ei mit dem Zucker schaumisch schlagen. Mehl, Backpulver, Salz und Muskatnuss vermischen, über die Eiermischung sieben und untermischen. Öl, Milch und Vanilleextrakt unterrühren und den Teig gleichmäßig auf die Form verteilen, dabei die Mulden aber nur zu ¾ befüllen. Die Muffins 15-18 Minuten bei 180°C backen, Stäbchenprobe machen! Während die Muffins backen die Butter schmelzen. Sind die Muffins fertig gebacken die Oberfläche etwas mit Butter bestreichen, aus der Form nehmen und im restlichen Zucker wälzen. Auskühlen lassen und genießen.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Ich durfte sie probieren. Da ich überhaupt kein Muffin Fan bin, war ich skeptisch. Aber ich muss sagen, die hier waren echt gut. Schön zitronig und durch den Zucker crunchy. Sehr lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehste, auch wenn dir sonst keine Muffins schmecken, waren die super :)

      Löschen