Mittwoch, 25. September 2013

Zucchini Focaccia

Bevor die Zucchini-Ernte endgültig vorbei ist, komme ich jetzt noch mit einem Rezept um die Ecke, das ihr nicht ignorieren solltet. Focaccias sind normalerweise eine recht einfache Angelegenheit, die meist nur mit Gewürzen und Kräutern, vielleicht auch mal ein paar Oliven, aufgepeppt werden. Diese Zucchini-Focaccia ist ein Ausnahme, da in den Teig nicht nur geraspelte Zucchini kommen, sondern zusätzlich auch noch gekochte, zerdrückte Kartoffeln. Dadurch wird der Teig unheimlich herzhaft sowie saftig und bleibt dies auch mehrere Tage lang. Das Rezept dazu stammt aus der dazugehörigen Zeitschrift des ARD Buffets.


Für ein Focaccia:

350g Kartoffeln
20g Hefe
130ml Wasser
550g Mehl (Type 550)
1 TL Zucker
2-3 TL Salz
1 TL frischer Thymian, gehackt
300g Zucchini, geraspelt
2 Zucchini, in Scheiben geschnitten
1 TL frischer Thymian, gehackt

Für das Zucchini-Focaccia die Kartoffeln in der Schale kochen, dann schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Hefe in 50ml Wasser auflösen. Das Mehl mit Zucker, Salz und Thymian mischen, dann die Kartoffeln, die geraspelten Zucchini und die Hefe zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten, dabei das restliche Wasser angießen. Den Teig zugedeckt solange an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Den Teig in eine Backform (20x30cm) geben und weitere 15 Minuten gehen lassen. Dann die Zucchinischeiben und den Thymian darauf streuen und 50 Minuten bei 180°C goldbraun backen.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Das schaut sehr lecker aus. Auch wenn ich nicht unbedingt der Zucchinifan bin, im Brot finde ich es klasse! Macht einen schönen Teig und bleibt länger frisch :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Ja das stimmt, durch Zucchini bleibt auch Kuchen besonders lange frisch, wie auch durch Karotten. Trotzdem hab ich mich an Kuchen noch nicht rangetraut (zwar schon mal gegessen, aber noch nicht selbst gemacht) und bleibe bei der herzhaften Variante ;)

      Löschen
  2. sieht super lecker aus. schön saftig... ich glaub das muss ich mal probieren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das auf jeden Fall, bald ist es ja vorbei mit den heimischen Zucchini...

      Löschen
  3. Danke für die Anregung! Habe mich inspirieren lassen und das daraus gemacht:
    http://kochpla.net/2013/10/zucchini-kuchen/
    Echt lecker...

    AntwortenLöschen
  4. Ich wollte dir grad auf deiner Seite etwas schreiben, es hat aber irgendwie nicht geklappt. Deshalb hier meine Antwort:
    Das sieht aber lecker aus. Freut mich, dass dich mein Rezept zu dieser Leckerei inspiriert hat.

    LG
    Miri

    AntwortenLöschen
  5. Es hört sich gut an! vielen Dank für dieses Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, ich hoffe es schmeck ;)

      LG
      Miri

      Löschen