Dienstag, 5. August 2014

Schoko-Zucchinikuchen

Nach den frittierten Zucchini von letzter Woche habe ich heute ein süßes Rezept für die Verwertung eurer Zucchini-Ernte. Zucchinikuchen mit Schokolade ist schon lange Zeit bekannt, aber irgendwie habe ich mich bisher immer gesträubt einen süßen Kuchen mit Zucchini zu backen. Ich weiß auch nicht warum, aber irgendwie hatte ich wohl die Befürchtung, dass man das herausschmecken würde. Völliger Blödsinn kann ich euch sagen, besonders weil ich von süßem Gebäck mit Kürbis gar nicht genug bekommen kann. Man merkt den Geschmack der Zucchini nicht wirklich, sondern der Kuchen wird dadurch nur richtig schön saftig. Besonders die Kombination mit Schokolade finde ich toll, denn Schokokuchen ist doch immer super. Toll finde ich auch, dass der Kuchen mit Kakao und nicht mit Schokolade und auch mit Öl statt Butter gemacht wird, so kann ich immer einen Kuchen backen, denn die Zutaten habe ich immer im Vorrat. Gut finde ich auch, dass der Kuchen nicht so süß ist und man sich durch die Zucchini darin fast einreden kann, dass der Kuchen doch gesund ist ;).


Für den Kuchen:
240g Mehl
50g Kakao
1 TL Natron
½ TL Backpulver
½ TL Salz
3 Eier
120g Zucker
120ml Öl
1 TL Vanilleextrakt
350g geriebene Zucchini

Für den Kuchen Mehl, Kakao, Natron, Backpulver und Salz mischen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, dann das Öl und den Vanilleextrakt unterrühren. Die geriebenen Zucchini mit einem Drittel der Mehlmischung vermischen und den Rest des Mehls zum Teig geben und unterrühren. Die Zucchini unter den Teig heben und den Teig in eine gefettete Kastenform (25cm Länge) geben. Den Kuchen nun bei 180°C (Ober-/Unterhitze) 50 – 60 Minuten backen (Stäbchentest machen). Den Kuchen 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann stürzen und vollständig erkalten lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen