Dienstag, 17. Juli 2012

Gnocchi di patate

Ich weiß nicht warum, aber bisher bin ich noch nie dazu gekommen Gnocchis selbst zu machen, obwohl ich z.B. Knödel immer selbst mache und Gnocchis ja eigentlich auch nix anderes sind als Mini—Kartoffelknödel.  Wie immer gilt auch hier: selbstgemacht ist zwar etwas aufwändiger, aber es schmeckt auch unglaublich viel besser. Die meisten gekauften Gnocchis sind einfach nur klebrig und kleine Gummigeschosse. Selbstgemachten Gnocchis sind damit nicht zu vergleichen, die sind einfach nur fluffig, saftig und überhaupt nicht klebrig. Außerdem schmecken sie auch wirklich nach etwas, nämlich Kartoffeln und nicht einfach Watte. Also nehmt euch das nächste Mal ein paar Minuten mehr Zeit und probiert es aus. Bilder von den fertigen Gnocchis habe ich ausnahmsweise mal nicht, denn ich habe daraus einen Salat gezaubert, den ich euch das nächste Mal zeigen werde.


Für 4 Personen:
800g mehlig kochende Kartoffeln
1 TL Salz
2 Eier
50g Hartweizengrieß
ca. 250g Mehl

Für die Gnocchi die Kartoffeln in Salzwasser garen, schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Kartoffeln leicht abkühlen lassen, dann Salz, Eier, Grieß und so viel Mehl zugeben dass ein glatter Teig entsteht. Alles leicht durchkneten und dann aus dem Teig fingerdicke Stränge formen, in 2cm lange Stückchen teilen, zu Gnocchi formen und über eine Gabel rollen, damit sie ihr typisches Muster erhalten. In leicht köchelndem Salzwasser (ich schalte das Kochwasser immer zurück, wenn ich die Knödel/Gnocchis reingebe und lasse nur leicht sieden, sonst zerfallen sie) garen, wenn sie oben schwimmen sind sie fertig.

Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Mmmmh, selbstgemachte Gnocchi sind echt etwas Feines - wenn auch leider etwas aufwändig. Ich freue mich schon auf deinen Gnocchi - Salat! :)


    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So aufwendige Sachen macht man am besten an einem freien Sonntag, wenn das Wetter schlecht ist. Jetzt ist also die perfekte Zeit dafür ;)

      LG
      Miri

      Löschen
  2. Wir lieben Gnocchis, aber für 6 Personen und allesamt gute Esser, braucht das wirklich sehr viel Zeit :-(
    Meistens kaufe ich sie fertig, aber ich kann das, was du schreibst auch nur unterstreichen: selbstgemacht ist wesentlich besser!

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, für so viele Leute dauert das wirklich ewig. Schneller geht es, wenn man die Gnocchis dann einfach nicht noch über eine Gabel rollt, sondern einfach die Teigstränge in kleine Stücke teilt.

      LG
      Miri

      Löschen
  3. Oh lecker :) ich will schon Monate Gnocchi mal selbst herstellen bin aber noch nicht dazu gekommen :-( auf den Gnocchi-Salat freue ich mich wie Ann-Kathrin auch schon darauf :)

    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann probier es unbedingt mal aus, das lohnt sich auf jeden Fall.

      LG
      Miri

      Löschen
  4. Miri, deine Gnocchi sehen super aus.. ich muss auch unbedingt mal welche selber machen :-)
    Danke für´s Rezept.
    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen!

      Ja irgendwie geraten solche Rezepte manchmal in Vergessenheit, da ist es gut sie mal wieder ins Gedächtnis zu rufen :)

      LG
      Miri

      Löschen