Freitag, 6. Juli 2012

Pasta mit Avocadocreme

Meine Vorliebe für Pasta dürfte ja mittlerweile hinlänglich bekannt sein. Dass ich hierbei nicht nur die Klassiker schätze, sondern gern auch mal das ein oder andere Experiment wage, ist euch wohl auch schon aufgefallen. Und diesmal hab ich einen Volltreffer gelandet. Bei Christina habe ich diese super leckere Pasta gefunden. Die Soße besteht eigentlich nur aus pürierter Avocado, etwas Zitronensaft, Knoblauch und Olivenöl und ist so schnell zusammengemixt, dass in der Zeit, bis die Nudeln al dente sind, eigentlich auch schon alles fertig ist. So liebe ich das. Worauf ihr nur achten solltet ist, dass die Avocado wirklich reif, weich und aromatisch ist. Ich brauchte einen zweiten Anlauf, da beim ersten Mal meine Avocado einfach nur M**t war und ich dann schnell Spagehtti algio e olio improvisieren musste, damit überhaupt etwas zum Essen auf den Tisch kam.


Für 2 Personen:
300g Pasta nach Wahl
1 Knoblauchzehe, in groben Stücken
Saft von ½ Zitrone
1 EL Olivenöl
1 weiche Avocado
1 EL Petersilie
Salz
Pfeffer

Für die Pasta mit Avocadocreme die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser al dente garen. In der Zwischenzeit den Knoblauch mit Zitronensaft und Olivenöl kurz pürieren. Die Avocado schälen, entkernen und mit Petersilie und einer Prise Salz zur Knoblauch-Mischung geben und alles fein pürieren. Die Nudeln mit der Avocadocreme mischen und mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreut servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. OMG, sowohl in Pasta als auch in Avocado könnte ich mich reinlegen - die Kombination klingt traumhaft!

    LG
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Dann hoffe ich, dass es dir auch so gut schmeckt wie mir :)

      LG
      Miri

      Löschen
  2. Hab das eben nachgekocht - einfach und superlecker, danke für diesen Tipp! :-)

    AntwortenLöschen