Montag, 14. Juli 2014

Pain Paillasse

Habt ihr gestern auch alle Fußball geguckt, mitgefiebert und euch mit unserer Mannschaft über den vierten Weltmeistertitel gefreut? Also ich schon, allerdings alleine mit meinem Mann vor dem heimischen Fernseher, ganz so fußballverrückt bin ich dann doch nicht :). Heute habe ich ein Rezept für Pain Paillasse für euch, also etwas nicht wirklich deutsches ;). Der Teig ist schnell gemacht und bekommt richtig viel Geschmack, weil er über Nacht geht. Ein wirklich schönes Brot, das nicht nur gut schmeckt sondern auch hübsch aussieht.

Für 2 Brote:
500g Mehl, Type 405
2 TL Salz
10g frische Hefe
300ml kaltes Wasser

Für die Pain Pailasse das Mehl mit dem Salz mischen. Die Hefe im Wasser auflösen und zum Mehl geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Den Teig vorsichtig mit einer Teigkarte auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und nicht mehr kneten. Den Teig in 2 Portionen teilen und jedes Stück zu einem länglichen Laib (ca. 25cm lang) formen und dabei jeden Laib in sich verdrehen. Die Brote auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und die Brote bei 220°C (Heißluft) ca. 15 Minuten backen, dabei eine Schüssel mit heißem Wasser in den Ofen stellen. Die Ofentemperatur auf 200°C reduzieren und weitere 15 Minuten backen.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Mhhh, das backe ich auch gerne, nach dem Rezept aus der Lecker.

    VG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es auch sehr gut und vor allem einfach ;)

      Löschen
  2. Wow, das Brot sieht unglaublich gut aus! Genauso wie beim Bäcker in Frankreich. Das wird gleich gepinnt. :-)

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  3. Danke, das freut mich :)
    Ich war leider schon sooooo lange nicht mehr in Frankreich :( naja, dann muss ich selbst backen, um wenigstens ein bisschen Frankreich auf dem Teller zu haben :)
    Sag Bescheid, wie es dir gefallen hat.
    LG
    Miri

    AntwortenLöschen