Donnerstag, 15. November 2012

Apfelmarmelade

Zurzeit haben wir noch gaaaaaaaaaaaanz viele Äpfel aus der letzten Apfelernte rumstehen, die man pur gar nicht alle so schnell essen kann. Da ich diesmal keine Lust (und auch keine Zeit) auf Apfelmus oder Apple Butter hatte, hab ich mich für eine schnelle Apfelmarmelade mit Vanille entschieden. Die Marmelade schmeckt einfach nur genial, da sich Apfel und Vanille so wunderbar harmonisch ergänzen. Wer also nicht weiß wohin mit den ganzen Äpfeln: macht Marmelade draus …. oder backt demnächst mal einen gedeckten Apfelkuchen, das werd ich dann wohl auch nochmal tun ;)
 

Für ca. 4 Gläser:
500g Äpfel
400ml Apfelsaft
500g Gelierzucker 2:1
Mark 1 Vanilleschote

Für die Marmelade die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und dann sehr fein würfeln. Den Apfelsaft  zusammen mit Apfelwürfeln, Vanillemark und Vanilleschote so lange sanft köcheln lassen, bis die Apfelstücke weich sind. Dann den Zucker zufügen und unter Rühren 3-4 Minuten kochen lassen, die Gelierprobe machen und wenn diese grünes Licht gibt sofort in saubere Marmeladengläser füllen.
 
Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Sehr leckerfrische Marmelade aber mein Favorit ist immer noch der Quittengelee so wie ihn meine Oma gemacht hat. Schade das ich ihn nie mehr probieren kann!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann müssen wir mal Quittengelee selbst machen :)

      Löschen