Sonntag, 9. Juni 2013

Holunderblütengelee

Es ist endlich wieder soweit, der Holunder blüht. Ich konnte es ja kaum abwarten, aber das Wetter hat die Saison etwas nach hinten verschoben. Jetzt ist es endlich soweit und ich konnte die leckeren aromatischen Blüten ernten. Natürlich habe ich wieder Holunderblütensirup angesetzt, denn was wäre ein Sommer ohne diesen und das Kultgetränk Hugo, für das Holunderblütensirup unerlässlich ist? Nicht halb so schön. Dieses Mal wollte ich aber ein bisschen mehr aus den kleinen Blüten zaubern und habe mich für Holunderblütengelee entschieden. In den meisten Rezepten ist die Basis nur Apfelsaft, aber ich wollte dem Ganzen etwas mehr Pepp geben und hab mich deshalb für die Variante mit Weißwein entschieden. Natürlich solltet ihr davon nicht zu viel zum Frühstück essen, nicht dass ihr nicht mehr fahrtüchtig seid, denn der Alkohol verflüchtigt sich nicht vollständig. Das Gelee schmeckt aber so lecker, dass es gar nicht so einfach ist, sich unter Kontrolle zu haben und nicht zu viel davon zu essen *hicks* ;).


Für das Gelee:
20 Holunderblütendolden
1 Bio-Zitrone, in Scheiben geschnitten
Mark 1 Vanillestange mit Stange
2,5g Zitronensäure
500ml Apfelsaft
500ml Weißwein
500g Gelierzucker (2:1)

Für das Holunderblütengelee die Holunderblüten in der Mittagszeit bei Sonnenschein pflücken, da das Aroma dann am besten ist. Die Blüten leicht schütteln und nicht waschen. Die Blüten in eine große Schüssel geben, die Zitronenschreiben darauf legen, das Vanillemark, die Vanillestange und die Zitronensäure zufügen und mit Apfelsaft und Weißwein auffüllen. Alles 24 Stunden abgedeckt ziehen lassen, dabei hin und wieder umrühren. Anschließen die Mischung durch ein Tuch filtern. 1 Liter Flüssigkeit abmessen, mit dem Gelierzucker mischen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, Gelierprobe machen und dann in sterilisierte Marmeladengläser füllen, die Deckel gut verschließen. Das Gelee eine Woche ziehen lassen, dann entfaltet es besonders gut sein Aroma.

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich sehr fein aus! Ich gehe morgen mal los und suche Holunder :) Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tu das, aber am besten nicht an einer stark befahrenen Straße ;)

      LG
      Miri

      Löschen
  2. Mit Wein ist das aber nichts für Kinder!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer sagt denn, dass das Gelee für Kinder gedacht war?!
      Ersetze einfach den Wein durch Apfelsaft und schon hast du dein Problem gelöst.

      LG
      Miri

      Löschen
  3. Sehr lecker und frisch. Ist ja wohl selbstverständlich dass ein Rezept mit Alkohol nichts für Kinder ist, die Idee mit dem Apfelsaft ist eine gute Alternative!
    LG
    Pusteblume

    AntwortenLöschen