Mittwoch, 26. Oktober 2011

Spinat-Ricotta-Ravioli

So heute kommt auch endlich das Ravioli-Rezept zum Nudelteig und Ricotta. Es sind klassische Ravioli mit Spinat und Ricotta gefüllt in Salbei Butter. Da alles selbst hergestellt ist, ist es etwas aufwändiger, aber der Geschmack entschädigt für die Mühe. Ohne viele Worte hier nun das Rezept.

 
Für die Ravioli:
250g TK Spinat, es geht natürlich auch frischer
120g Ricotta
1 Ei
40g Parmesan, gerieben
Petersilie
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Nudelteig
1 guter Stich Butter
5-6 Blätter Salbei
Parmesan

Für die Ravioli-Füllung den Spinat auftauen lassen, das überschüssige Wasser gut ausdrücken und den Spinat fein hacken. Den Ricotta mit dem Ei cremig rühren und dann den Parmesan untermischen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Petersilie würzen und den Spinat unterrühren. 

 
Den Nudelteig zu dünnen Platten ausrollen und jeweils einen TL Füllung mit etwas Abstand auf die Teigbahnen geben. 


Mit etwas Wasser die Zwischenräume bepinseln und eine weitere Lage Teig darauf legen. Die Luft zwischen den Teigplatten mit den Fingern vorsichtig rausdrücken. 


Dann die Ravioli ausschneiden und in kochendem Salzwasser garen (wenn sie oben schwimmen, sind sie fertig). Zum Servieren die Butter zerlassen, mit den Salbeiblättern aromatisieren (ein paar klein schneiden, dann geben sie mehr Aroma ab), die Ravioli darin schwenken und dann mit viel Parmesan bestreut genießen.

Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Das sieht einfach gut aus! Spinat-Ricotta-Canelloni habe ich schon länger geplant, aber wenn ich das sehe, dann sollte ich mir mal so ein Rädchen zum Schneiden des Teiges zulegen.

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön :)
    Ich denke, die kannst du theoretisch auch mit gerader Kante schneiden. Hübscher ist es zwar so, aber schmeckt ja gleich. Das Rädchen ist übrigens von Tchibo, das gibt es ja immer mal wieder.

    LG
    Miri

    AntwortenLöschen
  3. Großartige Rezepte brauchen keine vielen Worte :-) Sehen zu köstlich aus! Wer weiß wann ich mich mal aufraffe, so etwas raffiniertes zu basteln :-)

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank :) Das war ein Sonntagsprojekt, hatte also viel Zeit ;)

    AntwortenLöschen