Sonntag, 12. Februar 2012

Chocolate Fudge

Fudge hört sich nicht nur lustig an, sondern schmeckt auch genial lecker und ist dazu noch super einfach zu machen. Im Prinzip sind das fast schon weiche Pralinen, aber nicht so kompliziert in der Herstellung und auch nicht ganz so fein im Geschmack. Süß sind die Dinger schon, obwohl ich die Zuckermenge schon erheblich reduziert habe, wer hätte anderes erwartet, schließlich ist es ein amerikanisches Rezept. Eigentlich werden einfach nur Butter, Marshmallows, Zucker und Sahne geschmolzen und dann die Schokolade darin aufgelöst, fertig ist der Fudge. Ich habe dann noch ein paar gehackte Pistazien und klein geschnittene Marshmallows oben auf gestreut. Man kann natürlich auch alle anderen Leckereien zur Verzierung nutzen oder den Fudge ganz einfach pur lassen.


Für den Fudge:
25g Butter
1 ½ cups Marshmallows
¼ cup Zucker
¼ cup Sahne
¼ TL Salz
½ TL Vanilleextrakt
160g Zartbitterkuvertüre
Pistazien

Für den Fudge die Butter, Marshmallows, Zucker, Sahne und Salz in einem Topf bei mittlere Hitze ca. 8 – 10 Minuten kochen lassen, bis die Marshmallows geschmolzen sind. Den Topf vom Herd nehmen und den Vanillextrakt und die Schokolade unterrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Den Fuge in eine mit Backpapier ausgelegte Form (20 x 20cm) füllen und mit Pistazien bestreuen. Auskühlen lassen und dann in kleine Quadrate schneiden.

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Hmmm, das scheint genau etwas für mich zu sein :) Ich mag so gltischige, schokoladige kleine Sachen total gerne! Und Marshmellow passen auch super dazu :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja glitschig war es definitiv, das klebt am Gaumen und das ist das Beste daran ;)
      Wenn ich grad noch Marshmallows hätte, würd ich welche machen.

      Löschen
  2. Ich würde ja die Marshmallows weglassen und dafür Brownies drunter kleben. Aber wieso sage ich eigentlich "würde"? Ich werde... ;-)

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz kannst du die Marshmallows nicht weg lassen, du kannst nur die, die ich oben auf gestreut habe weg lassen, die habe ich im Rezept aber auch nicht aufgeführt. Die Marshmallows sorgen erst für die richtige Konsistenz des Fudges, wirklich rausschmecken tut man sie aber nicht, sie werden von der Schokolade überdeckt.

      LG
      Miri

      Löschen