Donnerstag, 9. Februar 2012

Gefüllte Weinblätter

Wer kennt sie nicht: gefüllte Weinblätter? Man bekommt sie beim Griechen oder bereits fertig im Glas. Allerdings hat mich das bisher nicht wirklich umgehauen, ich fand es eher langweilig, fettig und relativ geschmacksneutral. Da ich von Anikó ebenfalls Weinblätter mitgebracht bekommen habe, musste ich mir ja irgendwas damit einfallen lassen und was liegt näher als sie zu füllen?! Ich habe mich dann für ein leicht orientalisch angehauchtes Rezept entschieden, das neben Hackfleisch und Reis auch Zimt und Rosinen enthält. Außerdem werden die Weinblätter dann in einer leckeren Tomatensoße gegart. Wenn die Weinblätter, wie bei mir, in Salzlake eingelegt sind, solltet ihr sie gründlich wässern, sonst ist euer Gericht im Nu versalzen. Meine Packung Weinblätter war ca. 400g schwer, ihr könnt euch also vorstellen, wie viele Weinblätter das waren … definitiv mehr als 12 :). Ich habe deshalb die Füllung auf 500g Hackfleisch hochgerechnet und das hat gerade so gereicht. Dafür hätte ich dann auch eine ganze Kompanie damit füttern können ;). Hier aber das Rezept für eine normale (Vorspeisen-/Snack-) Menge.

 
Für die gefüllten Weinblätter:

1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
3 EL Olivenöl
1 EL Rundkornreis
1 EL Rosinen, gehackt
½ TL Zimtpulver
½ TL gemahlener Koriander
1 TL Sumach
½ TL getrocknete Minze
200ml Brühe
100g Rinderhackfleisch
½ Bund glatte Petersilie, gehackt
12 eingelegte Weinblätter
1 große Fleischtomate
Salz, Pfeffer
150 g passierte Tomaten
1 EL Essig

Die Zwiebel und den Knoblauch in 1 EL Öl 2 Minuten andünsten. Reis, Rosinen, Zimt, Koriander, Sumach, Minze und 4 EL Brühe zugeben und unter Rühren 4-5 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Abkühlen lassen, mit Hackfleisch und Petersilie mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Weinblätter ca. 5 Min. in kaltes Wasser legen, abtropfen lassen, etwas ausdrücken und die Stiele wegschneiden.
Einen schweren Topf mit 1 EL Olivenöl auspinseln, die Tomate in Scheiben schneiden und damit den Topf auslegen.  Salzen und pfeffern.  Auf jedes Weinblatt etwas Füllung setzen. Von der breiten Seite her aufrollen, dabei die Seiten einschlagen und auf diese Weise feste Päckchen formen. Die Päckchen dicht an dicht mit der Naht nach unten auf die Tomatenscheiben setzen. Passierte Tomaten mit Essig, restlichem Öl und übriger Brühe mischen und über die Weinblätter gießen. Alles mit einem flachen Teller abdecken, damit die Röllchen nicht verrutschen. Aufkochen lassen und zugedeckt bei geringer Hitze ca. 1 Std. köcheln lassen, bis die Röllchen gar sind.

Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Miri, das liest sich ja köstlich – auch wenn ich das Fleisch weglassen würde.
    Ich habe die Weinblätter bisher immer nur bereits gefüllt in Dosen gesehen. Wo kann man die denn „pur“ bekommen?

    LG
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Tja das ist das Problem, ich bekomme die hier nämlich auch nicht und kannte auch nur die Gefüllten aus der Dose ;). Die hier hat mir Anikßo mitgebracht und sie hat die in einem türkischen Supermarkt gefunden. Ich gehe also mal davon aus, dass du (sofern du einen solchen in deiner Nähe hast) die ebenso dort finden kannst. Vielleicht findest du sie auch in einem gut sortierten Supermarkt, wenn er eine Spezialitäten-Ecke hat.

    Ich habe übrigens einen Teil der Weinblätter auch ohne Hackfleisch gefüllt und dafür einfach etwas mehr Reis genommen, weil ich so unendlich viele Blätter hatte, dass die Füllung nicht ausgereicht hat. Die vegetarische Variante hat auch super gut geschmeckt, aber ich würde noch ein Ei untermengen, damit die Füllung stabiler ist und besser zusammen hält.

    LG
    Miri

    AntwortenLöschen
  3. Ah, dankeschön. :-)
    Ich glaube, in der Düsseldorfer Innenstadt sollte sich ein türkischer Supermarkt finden lassen. Bin schon sehr gespannt!
    LG
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den dürftest du da bestimmt finden ;)
      Ich hab gestern im türkischen Laden in der großen weiten Stadt ;) in meiner Nähe auch ein paar Weinblätter gefunden, dürftest also bestimmt auch Glück haben.

      Sag Bescheid, wie es bei dir geschmeckt hat :)

      LG
      Miri

      Löschen