Dienstag, 6. März 2012

Linsen-Dal

Zurzeit hab ich es mit Linsen. Diesmal sind sie leicht indisch angehaucht und eignen sich sowohl als Brotaufstrich, als auch als vegetarische Hauptspeise (dann einfach das doppelte Rezept zubereiten). Ich habe dazu Basmati-Reis gemacht und fand es sehr lecker. Mein Freund hingegen war nicht so begeistert, aber er mag auch Hülsenfrüchte nicht wirklich … die sind ihm zu mehlig. Seltsam, in der Kombination als Suppe oder als Burger lässt er sich dafür mehr als begeistern. Ich darf also noch ein bisschen experimentieren und rausfinden, wann ihm das nun zu mehlig ist und wann nicht. Geht euch es auch so, dass ihr manche Lebensmittel nur in einer bestimmten Zubereitungsart mögt?

 
Für das Linsen-Dal:
2 EL Öl
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 TL gemahlener Ingwer 
½ TL gemahlener Kurkuma
½ TL gemahlener Kreuzkümmel
100g rote Linsen
250ml Brühe
Chili
Salz
Pfeffer
2 EL gehackte Petersilie

Für das Dal die den Knoblauch mit Ingwer, Kurkuma und Kreuzkümmel in Öl kurz anrösten. Dann die Linsen und die Brühe zufügen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10-12 Min. köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig aufgesogen ist und die Linsen weich sind. Mit Petersilie, Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Wie lange hast du die Linsen eingeweicht...danke

    AntwortenLöschen
  2. Rote Linsen musst du gar nicht einweichen, sondern du kannst sie sofort verwenden. Weichst du die Linsen ein, dann verkochen sie dir noch schneller als sowieso schon.

    Gutes Gelingen

    LG
    Miri

    AntwortenLöschen