Montag, 17. Dezember 2012

Orangen-Rum-Trüffel

Pralinen herzustellen muss nicht schwer sein, sondern geht ganz fix und einfach, wenn man Trüffel macht und diese nicht in Holkörper füllt oder versucht mit temperierter Schokolade zu überziehen. Pralinen für Anfänger sozusagen ;). Ihr habt also keine Ausrede mehr und könnt für eure Lieben diesmal Pralinen selbst machen und verschenken. Die schmecken sowieso um Längen besser als die gekauften, weil sie mit Liebe gemacht wurden ;).
 
 
Für ca. 30 Pralinen:
250g Zartbitterschokolade
100g Sahne
20g Glukosesirup
20ml Rum
Schale ½ Orange
 
Für die Trüffel die Zartbitterschokolade fein hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne mit dem Glukosesirup aufkochen, vom Herd nehmen und den Rum sowie die Orangenschale unterrühren. Die Rumsahne über die Schokolade gießen und rühren, bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Die Masse ca. 20 Minuten abkühlen lassen und dann je einen TL der Masse zu kleinen Kugeln rollen und in Puderzucker wälzen.
 
Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Der Trüffel hat wirklich sehr gut geschmeckt. Wie alles was du in der Küche zauberst.Danke das ich ihn probieren durfte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, freut mich, dass er geschmeckt hat :)

      Löschen