Donnerstag, 13. Dezember 2012

Peanut Butter Fudge

Fudge ist die amerikanische Variante von Pralinen nur soooooooo viel einfacher und schneller gemacht. Nichts mit rollen, formen, temperieren oder in irgendwas wälzen, ein Thermometer braucht man auch nicht. Genial einfach und schnell gemacht. Einfach alle Zutaten schmelzen, gut verrühren, in eine Form gießen, abkühlen lassen und in Stücke schneiden. Die Variante mit Erdnuss ist eine schöne Abwechslung zum klassischen Schokoladengeschmack und ist sehr aromatisch. Also nix wie ran an den Herd (oder die Mikrowelle, da klappt das nämlich mit etwas Vorsicht und häufigerem Umrühren genauso gut und sogar noch ein Tick schneller) und nachgemacht.



Für 30 Stück:
110g Butter
½ cup Erdnussbutter
½ TL Vanilleextrakt
225g Puderzucker

Für den Peanut Butter Fudge  die Butter und Erdnussbutter schmelzen. Die Vanille und den Puderzucker zufügen und alles gut miteinander verrühren. Die Mischung in eine 15 x 15cm große Form, die mit Frischhaltefolie ausgelegt ist füllen und glatt streichen. Zwei Stunden kühl stellen und dann in kleine Würfel schneiden. Hält sich kühl und trocken gelagert ca. 1 Woche.

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken!

Da das Rezept so schnell gemacht ist und sich hübsch verpackt perfekt als Geschenk eignet, mache ich bei Marias Suche nach selbstgemachten Last Minute Geschenken aus der Küche mit.


Kommentare:

  1. Was ist eigt mit 1/2 Cup gemeint? Der halbe Behälter der Erdnussbutter (ca 175g) oder ca 100g also die Hälfte eines normalen Bechers zum Trinken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Cup ist eine amerikanische genormte Volumen-Maßeinheit, somit ist damit kein halber Behälter der Erdnusbutter (die Größen können sich hier auch unterscheiden) oder eine normale Tasse gemeint. Ein Cup entspricht ungefähr 240ml, aber du findest rechts in der Leiste unter dem Punkt Cup-Umrechnung zwei Links mit vielen Tipps zur Umrechnung in metrische Maßangaben.

      LG
      Miri

      Löschen