Samstag, 22. Dezember 2012

Weichkaramell

Was gibt es einfacheres als Karamell? Eigentlich nichts, denn es ist ja nur Zucker, ok und Butter und Sahne ;). Deshalb kann man diesen Weichkaramell auch machen, wenn man  noch ein schnelles Geschenk sucht, aber die Geschäfte bereits geschlossen haben oder man selbst keine Lust mehr zum Einkaufen hat. Ein bisschen Equipment benötigt es dann doch: man braucht einen Thermometer, denn man muss die Temperatur des Karamells stetig im Auge habe. Vorsicht ist, wie immer wenn man mit heißem Zucker arbeitet, geboten und Kinder haben in der Nähe des Herdes diesmal nichts verloren, denn wir arbeiten mit Temperaturen über 100°C, sodass man sich höllisch verbrennen kann. Finger in die Masse tunken oder Löffel ablecken geht hier dann natürlich auch nicht, auch wenn ich das sonst liebe :). Mein Karamell ist seeeehr weich geworden, wenn man ihn etwas länger bei der gleichen Temperatur kocht, wird er jedoch etwas fester. Trotzdem schmeckt er unglaublich gut, viel feiner und ausgewogener als gekauftes Karamell, das einfach nur süß ist. Besonders toll finde ich den Kontrast, wenn man etwas Fleur de sel über das Karamell streut. Probiert es mal aus ;).
 
 
Für 24 Stück:
180ml Sahne
100g Zucker
100g brauner Zucker
1 TL Salz
1 TL Vanilleextrakt
 
Für den Weichkaramell die Sahne mit beiden Zuckersorten und Salz in einem ausreichend großen Topf mischen. Die Mischung unter Rühren zum Kochen bringen bis sie eine Temperatur von 118°C erreicht. Vom Herd nehmen und dann den Vanilleextrakt unterrühren. Den Karamell in eine 15 x 15cm große mit Backpapier ausgekleidete Form gießen und 8 Stunden oder über Nacht bei Raumtemperatur auskühlen lassen. Den Karamell mit einem eingeölten Messer in Stücke schneiden.
 
Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Ui, ich liebe solche einfachen Rucki-Zucki Rezepte! kann mir gut vorstellen, dass gekauftes Karamell da nicht mithalten kann!

    Lass es Dir gut gehn!

    Liebe Grüße und schöne Feiertage,
    Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt auf jeden Fall, selbstgemacht ist in den meisten Fällen besser ;)

      Danke, ich werde meine Weihnachtsfeiertage mit Sicherheit genießen und micht entspannen. Ich wünsche dir das Gleiche :)

      LG
      Miri

      Löschen
  2. Auf der Suche nach Weichkaramell für meinen Traum vom perfekte Schokoriegel gefunden - danke für das Rezept! Es sieht toll aus :-)
    Jetzt muss ich nur noch entscheiden, ob mein erträumter Riegel ein Chococrossie- oder ein Keks-Bett braucht...

    AntwortenLöschen
  3. Habe es ausprobiert, klappt prima!

    AntwortenLöschen