Mittwoch, 20. Juni 2012

Barbecuesoße

Was gehört neben Würstchen, Steaks, Salaten, Gemüse und leckeren Broten noch zu einer guten Grillparty? Die Grillsoßen natürlich. Klar kann man sich auf Ketchup oder fertig gekaufte Soßen beschränken, aber diesmal (nicht wie bei meinem Laugenbrezeln-Versuch) bin ich wieder (wie sonst eigentlich auch immer) der Meinung: selbst gemacht schmeckt einfach sooooooo viel besser. Diese Barbecuesoße erhält ihren typischen Rauchgeschmack durch die Verwendung von geräuchertem Paprikapulver. Zucker, Essig und Worcestershiresauce runden den Geschmack dann perfekt ab. Für mich die perfekte Soße, da sie wunderbar fruchtig , leicht süß sowie rauchig und wunderbar aromatisch schmeckt.


Für die Soße:
½ Zwiebel, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 EL Öl
3 EL brauner Zucker
100ml Bier
150g Tomaten (Dose)
200ml passierte Tomaten
1 TL Paprikacreme (optional)
1 EL Tomatenmark
1 TL Pimentón de la Vera, scharf
1 TL weißer Essig
1 EL Worcestershiresauce
Salz
Pfeffer

Für die Barbecuesoße die Zwiebel und den Knoblauch in Öl glasig dünsten, aber nicht bräunen. Den Zucker zufügen und mit Bier ablöschen. Die Mischung unter starker Hitze sirupartig einkochen einkochen lassen. Die Dosentomaten, passierten Tomaten, Paprikacreme, Tomatenmark sowie das geräucherte Paprikapulver zufügen und alles etwas köcheln lassen. Die Soße pürieren und dann so stark einkochen lassen, bis eine cremige, dickflüssige Konsistenz erreicht ist. Die Soße mit Essig, Worcestershiresauce, Salz und Pfeffer würzen.

Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Ich will das es wieder warm ist und ich grillen kann!:( Deine Soße hört sich verdammt lecker an und ich finde, dass zu einem perfekten grillen jede Menge Soßen dazu gehören!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hoffen einfach weiter, irgendwann ist bestimmt wieder Grillwetter. Zur Not schmeckt die Soße auch gut zu ner Wurst, die in der Pfanne gebraten wurde ;)

      LG
      Miri

      Löschen
  2. Geht es auch ohne Bier? Wieso Bier vor allem? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum ich Bier genommen hab? Ganz einfach: ich hab es mir lecker vorgestellt und das war es auch. Wenn du kein Bier magst, dann lass es einfach weg, oder nehm zum Beispiel Malzbier oder auch Orangensaft.

      LG
      Miri

      Löschen
  3. Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich habe das Bier durch etwas Wasser und Gerstenmalzsirup ersetzt (das habe ich immer zum Backen da). Und da ich kein Pimentón de la Vera hatte habe ich scharfes Paprikapulver genommen und geräuchertes Salz. Es war wirklich sehr lecker!

    LG Kräuterhexe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das hört sich doch mal super an. Wie schmeckt das denn mit Gerstenmalzsirup, kann ich mir gar nicht vorstellen und hab das auch noch nirgends gefunden.

      Geräuchertes Salz ist bestimmt ne super Alternative, wenn man kein geräuchertes Paprikapulver hat.

      Freut mich, dass es dir geschmeckt hat.

      LG
      Miri

      Löschen
    2. Gerstenmalzsirup bekommst du im Bioladen bei den Aufstrichen. Ich benutze es eigentlich hauptsächlich als flüssiges Backmalz beim Brot- und Brötchenbacken. Es schmeckt eigentlich wie eingedicktes Malzbier oder ao ähnlich wie die Malzbonbons.

      LG Martina

      Löschen
    3. Oh dann mag ich das bestimmt, ich liebe nämlich Malzbier :)

      Danke für den Tipp, das könnte ich mal ausprobieren.

      LG
      Miri

      Löschen